Willkommen auf Bianca's Rigidcuff Blog.

Wie ihr schon bemerkt habt ist nicht alles ganz ernst gemeint.

Kommentare zu den einzelnen Beiträgen sind immer gern gesehen .

Ihr könnt auch Vorschläge machen ,welche Art von Posts ihr gerne haben möchtet.

Besucht auch meine Hauptseite www.rigidcuff.com

Samstag, 19. Juni 2010

12-jährige wegen Kritzelei verhaftet


Die Amis übertrieben einmal mehr 
Ein unglaublicher Fall über Amerikas Null-Toleranz-Politik erregt die Gemüter. Eine 12-jährige Schülerin hatte mit einem Stift ihren Pult in der Schule bekritzelt und wurde dafür wie eine Kleinkriminelle behandelt.

Die 12-jährige Alexa Gonzalez hat in ihrer Schule in New York mit einem grünen Marker auf ihr Pult «Ich liebe meine Freundinnen Abby und Faith, Lex war hier, 2/1/10 :-)» gekritzelt. Das dies nicht ganz richtig ist war der Schülerin schon bewusst, aber dacht dabei an nichts schlimmes.
Doch was dann auf sie zukam, grenzt an einem Alptraum: Nachdem der Schulleiter die Kritzelei entdeckt hatte, rief dieser gleich die Polizei. Das Mädchen wurde in Handschellen vor den Augen ihrer Mitschüler abgeführt und zum Verhör auf die Wache geführt.
Weil der Text weder Schimpfworte noch Drohungen enthielt, liess man Gonzalez gehen. Dieser Fall von Null-Toleranz.Politik sorgt nun bei Menschenrechtsorganisationen für rote Köpfe. Die Schule und die Polizei gingen diesmal zu weit.
Es ist nicht der erste Fall dieser Art weiss Jordan-Sompson von der Rechtschutzorganisation «Children’s Defense Fund». Bereits 2007 sei ein 13-jähriges Mädchen mit Handschellen aus der Schule abgeführt worden, weil sie «OK» auf ihren Tisch geschrieben hatte.
AMERIKA, DAS LAND DER UNBEGRENZTEN MÖGLICHKEITEN …

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen